Skip to content

WordPress Hosting Schweiz - Cyon vs. Hostpoint

Sie haben die Entscheidung getroffen, eine eigene WordPress-Webseite zu erstellen. Dann stehen Sie an der gleichen Stelle wie ich vor einigen Jahren. Als ich das erste Mal meine Kreditkarte aus meinem Portemonnaie genommen und mich für das Hositing entschieden habe, war ich alles andere als 100% sicher.  Deshalb möchte ich Sie mit diesem Beitrag unterstützen, damit Ihnen die Entscheidung leichter fällt.

Als Webdesigner kenne ich einige Anbieter hier in der Schweiz. Ich möchte Sie nicht überfordern und habe mich entschieden, meine Top 3 aufzulisten. Legen wir los. Was ist beim Webhosting wichtig?

Cyon vs. Hostpoint

Cyon

wordpress hosting schweiz cyon
Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Preis

Bei Cyon kostet das kleinste Paket 9.90 CHF im Monat. Sie haben 25 GB Webspace zur Verfügung und können bis zu 10 Domains und Webseiten installieren. Eine CH-Domain kostet 14.90 im Jahr und das SSL-Zertifikat ist kostenlos, um Ihre Webseite Datenschutzkonform zu erstellen.

Benutzerfreundlichkeit

Über die Cyon-Apps können Sie mit vier Klicks eine neue WordPress-Webseite erstellen. Auch Aktualisierungen, Sicherungen und Wiederherstellungen sind mit wenig Klicks erledigt.

Infrastruktur

Das Rechenzentrum befindet sich in Basel und wird mit grünem Strom versorgt. Moderne Server, ein geeignetes Betriebssystem und SSD basierte Datenspeicher sorgen für ordentlich Geschwindigkeit.

Geschindigkeit

Die Geschwindigkeit habe ich mit GTmetrix getestet und mit der Beispiel-Seite des Themes Twenty Twenty. Die Seite wurde in 0.6 Sekunden komplett geladen.

Support

Der Support von Cyon ist über verschieden Wege erreichbar. Eine Antwort auf Ihre Frage erhalten Sie in der Regel am gleichen Tag.

Bemerkungen

Das Dashboard von Cyon ist sehr übersichtlich. Ohne grosse Sucherei können Domains, SSL-Zertifikate und WordPress-Webseiten angelegt werden.  Die Server werden mit grünen Strom versorgt, was mir sehr gut gefällt. Ein wirklich grosses Plus ist die Einfachheit und Geschwindigkeit Backups anzulegen und wieder einzuspielen.

Hostpoint

blank
Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp

Preis

Bei Hostpoint kostet das kleinste Paket 12.90 CHF im Monat. Sie haben 50 GB Webspace zur Verfügung und können bis zu 10 Domains und Webseiten installieren. Eine CH-Domain kostet 15 CHF im Jahr und das SSL-Zertifikat ist kostenlos, um Ihre Webseite Datenschutzkonform zu erstellen.

Benutzerfreundlichkeit

Auch bei Hostpoint können Sie mit wenigen Klicks über die One-Click-Apps eine WordPress-Webseite erstellen. 

Infrastruktur

Das Rechenzentrum befindet sich in der Schweiz. Moderne Server, ein geeignetes Betriebssystem und SSD basierte Datenspeicher sorgen für ordentlich Geschwindigkeit.

Geschindigkeit

Die Geschwindigkeit habe ich mit GTmetrix getestet und mit der Beispiel-Seite des Themes Twenty Twenty. Die Seite wurde in 0.6 Sekunden komplett geladen.

Support

Der Support von Hostpoint ist über verschiedene Wege sehr gut erreichbar. Die Mitarbeiter sind freundlich, zuvorkommend und lösungsorientiert. Daher werden Probleme in der Regel schnell gelöst.

Bemerkungen

Tolle Ladegeschwindigkeit. Zur Zeit kostet die Domain im ersten Jahr nur 5 CHF. Mit wenigen Klicks können Sie das Hosting kostenloses und unverbindliches 30 Tage auf Herz und Nieren testen. Mit einem zusätzlichen Programm für 19.90 CHF im Monat können Sie Ihre Plazierungen und Konkurrenten auf Google & Co. im Auge behalten. Mit Video-Tutorials und Anleitungen werden Ihnen einige Tipps zur Suchmaschinenoptimierung spielerisch beigebracht.

Fazit

Es spielt keine Rolle für welches Webhosting Sie sich entscheiden. Die Unterschiede sind klein und werden einem Seitenbesucher niemals auffallen. Cyon und Hostpoint bieten alle Funktionen, um einfach und schnell eine WordPress-Seite zu erstellen. Ich habe mich damals für Cyon entschieden und bereue es nicht, weil ich sehr viel Wert auf Übersichtlichkeit und schnelles Arbeiten lege. Bei Hostpoint faszinieren mich die einfallreichen Funktionen, die angeboten werden. Was mir weniger gefällt, ist die Lösung der Backups und Wiederherstellungen. Sie nehmen mehr Zeit in Anspruch. Auch die Aktualisierungen von WordPress, des Themes und der Plugins gingen eine zeitlang nicht besonders schnell. Dieses Problem wurde meines Wissens behoben.

Kommentare

Nicht einverstanden? Oder habe ich vergessen, etwas zu erwähnen? Schreiben Sie es mir in die Kommentare! Ich freue mich auf das Feedback.

No comment yet, add your voice below!


Add a Comment

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.